InfoGraphic: Coding Contest in Wien 2012: Lippenlesende Roboter

Mehr als 400 Software-Entwickler aus 9 Nationen machten sich am Freitag 19.10.2012 beim 14. Catalysts Coding Contest auf die Jagd nach den 17.000 Euro Preisgeld und versuchten ihrem Computer das Lippenlesen beizubringen. Es waren alle technischen Hilfsmittel erlaubt, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Innerhalb der 4 Stunden schafften zwar viele Teilnehmer einige Levels der Problemstellung, komplett fertig wurden allerdings nur 6 Teilnehmer.

Patrik Fimml (Student der TU Wien) löste als erster die Aufgabe in der fabelhaften Zeit von 1:52, gefolgt von Csaba Patcas (Praktiker aus Rumänien) und dem Duo Robert Szasz und Istvan Hevele (Studenten aus Rumänien). Schnellste weibliche Teilnehmerin war wie im Vorjahr Romana Murauer (Praktikerin aus Ried im Innkreis). Bemerkenswert ist auch, dass zwei Schüler auf den 11. Platz kamen. Wie schon in den letzten Jahren zeigte sich, dass Schüler mitunter schon mehr Lösungskompetenz haben und schneller vorankommen als vermeintlich erfahrenere Software-Entwickler. Details zu den Platzierungen kann man in der Hall-Of-Fame nachlesen. Fotos vom Event, sowie die Siegerinterviews findet man in der Galerie.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den hervorragenden Leistungen!

Hier noch eine InfoGraphic zum Contest in Wien: Fortschritt der einzelnen Teilnehmer (Auswertung der besten 30 Teilnehmer), Gesamtauswertung der Teilnehmer pro erfolgreich absolviertem Level und Aufteilung der (von den Teilnehmern angegebenen) Programmiersprachen.

Hinterlasse einen Kommentar

*wird nicht veröffentlicht